∞ Lieblingszitat ∞

"Jene, welche die Geschichte missachten, sind dazu verdammt, sie zu wiederholen."

-"The Iron Thorn - Flüsternde Magie" von Caitlin Kittredge

Sonntag, 21. Februar 2016

Rezension: The Iron Thorn - Flüsternde Magie (Caitlin Kittrege) Band #1

#1 IronCodex-Trilogie
5 Sterne
Dark Side Challenge 2016
*Aufgabe 1* Dark - Lies ein schwarzes Buch.


englisches Cover
deutsches Cover



Klapptext:
Fern der Familie lebt die 15-jährige Moira in einem Internat, ständig in der Angst, wie ihre Mutter und ihr älterer Bruder dem Fluch der Familie zu erliegen und verrückt zu werden. Doch dann erhält sie eine Nachricht eben dieses Bruders, der sie auffordert, ein magisches Handbuch zu suchen, das ihr Vater einst geschaffen hat und das sie retten kann. Zusammen mit zwei Verbündeten macht sich die junge Moira auf die gefahrvolle Reise, an deren Ende sie mehr über ihre Familie und deren Andersartigkeit erfährt – entstammt sie doch einem alten Elfengeschlecht. Und dem steht eine gewaltige Aufgabe bevor: das Land von seinen derzeitigen Herrschern zu befreien und die Feen an die Macht zu führen.

Rezension:
Also eigentlich kann ich zu diesem wunderbaren Buch nur „Wow“ sagen! 
Ich habe mich tatsächlich sehr lange davor gedrückt es zu lesen, obwohl mir der Klartext von Anfang an sehr gut gefallen hat und ich wirklich gespannt war. Warum, kann ich gar nicht mehr genau sagen. Ich denke das Problem waren einfach die anderen tollen Bücher auf meinem SuB. Jedenfalls gibt es hier eine wundervolle Protagonistin, Moira. Und sie ist so anders als viele Protagonisten in so tollen Büchern. Sie ist selbstbewusst und stark, mutig und sie weiß, was sie tut und warum sie es tut. Sie ist davon überzeugt das Richtige zu tun und man versteht ihre Beweggründe. Ich muss zwar auch sagen, dass sie deshalb oft auch leicht naiv wirkt, besonders rückwirkend, aber während dem Lesen hat man viel Verständnis mit ihr. Sie lässt sich nicht unter kriegen und es gab keine Passage an der sie, wie in anderen Büchern andere Protagonisten, ewig gebraucht hat, bis sie über etwas hinweg gekommen ist, weil sie einfach wusste warum und damit umgehen konnte. Sie hat an etwas geglaubt und danach gehandelt. Sie hat sich nicht lange gegen neue Umstände gewehrt und ich kann gar nicht mehr aufhören von ihr zu schwärmen. Als Leseratte begegnet man nicht oft einem so schönen Protagonisten, der zwar echt ist, aber auch keine Memme. Das fand ich an diesem Buch so besonders anziehend.
Und dann ist da noch Dean. Dean ist einfach toll. Er ist nicht der schlimmste Bad Boy in den sich die Mädchen in Geschichten immer verlieben, aber auch er ist keine Memme. Er ist tatsächlich davon überzeugt, dass Moira nicht beschützt werden muss, dass sie selbst auf sich aufpassen kann. Und das ist ernsthaft fast noch seltener, als eine richtig gute Protagonistin. Er ist kein Held, der sie rettet und den sie anschmachtet. Er ist einfach nur Dean und er ist da. Er ist eine Hilfe, aber auch er ist nicht perfekt. Das macht diese Geschichte so echt. 
Das Thema Magie wird auch nicht zu Tode geredet. Es ist super interessant und ich kann es eigentlich gar nicht mehr abwarten noch mehr darüber zu erfahren. Es macht Spaß mehr davon zu erfahren und umso mehr man manchmal will, dass sie mehr Zeit alleine mit Dean verbringt, wie das ja meisten ist, so möchte man auch, dass sie weiter ihrer Geschichte auf den Grund geht und Dinge herausfindet. 
Cal oder auch Calvin hat mich in diesem Buch am allermeisten überrascht. Manchmal ahnt man Dinge, die gegen Ende passieren, aber ich habe es  ganz ehrlich nicht geahnt. Anfangs war ich begeistert von Cal, aber er ist eine Person, die sich am meisten während der Handlung verändert hat. Umso weiter ich gelesen habe, umso mehr habe ich ihn gehasst. Er hat Charakterzüge angenommen, die man anfangs zwar wahrgenommen hat, aber nie davon ausgegangen ist, dass er jemals solche Dinge sagen würde. Und ganz ehrlich, wenn ich Moira gewesen wäre, hätte ich diesen Kerl schon mindestens drei Mal hochkant rausgeworfen und ihm gesagt, dass er da hin gehen soll, wo der Pfeffer wächst. Aber am Ende ändert sich alles. Man versteht, wieso er so gehandelt hat und ich habe während dem Lesen dauernd daran gedacht, wieso die Autorin diesen Kerl zu so einem Arsch gemacht hat, aber ich verstehe alles und es ist wie eine Erlösung, wenn man diese Seiten am Ende liest und versteht, wieso. 
Die Spannung, die damit aufgebaut wird ist sowas von gut aufgebaut. Nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig und ich denke, das ist immer am wichtigsten. 
Jetzt habe ich schon wieder einen halben Roman geschrieben, aber das musste ich definitiv los werden.
Nur noch zwei kleine Dinge, die ich bemängeln muss:
Als erstes wird man anfangs ziemlich hart in die Geschichte hineingeworfen, weil man eigentlich keine Ahnung hat, was das alles ist oder was erfunden ist und wie und wo und sonst was. Man muss sich in die Geschichte reinlesen und erst mal damit zufrieden sein, dass man gewisse Dinge nich versteht, auch wenn einen das wahnsinnig macht. Gegen Ende hin wird es besser, aber zwischenzeitlich ist es ein wenig verwirrend. 
Was mich aber nach dem Lesen am meisten geärgert hat ist, dass Band 2 und Band 3 nicht auf deutsch übersetzt wurden. Das war so ein wunderschöner Auftakt dieser Trilogie und das Cover ist auch wunderschön geworden, aber es gibt einfach keine Übersetzung dazu und das finde ich so schade! Jetzt muss ich noch den ersten Band auf englisch kaufen und der ganze Stress wieder, dass mein Bücherregal wieder hübsch aussieht, aber was solls! Für diese Reihe lohnt sich das, ganz ehrlich! :) 

Cover (deutsch):
Wie oben schon erwähnt: Das Cover gefällt mir wirklich gut. Der Kontrast zwischen dem Rot der Haarfarbe des Mädchens und dem schwarz des Umschlags ist wunderschön gelungen. Wirklich sehr hübsch und vor allem aussagekräftig!

Fazit:
Ein Buch, das wirklich jeder gelesen haben muss, denn diese Story ist neu, umwerfend und wunderschön. Allerdings würde ich es empfehlen, die Reihe gleich auf englisch anzufangen, da die beiden Folgebänder nicht übersetzt wurden und mir aufgefallen ist, dass zumindest ein Name geändert worden ist. 


Hardcover: € 18,99
ebook: € 14,99
Verlag: cbj
Seiten: 570 (HC)
ISBN: 978-3-570-13830-4